Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualiseren Sie auf Edge, Chrome, Firefox.
Tickets
TicketsTicketsTicketsTicketsTicketsTicketsTicketsTicketsTicketsTickets
Login
LoginLoginLoginLoginLoginLoginLoginLoginLoginLogin
Nelly Furtado

Nelly Furtado

(CA)

Samstag

Hauptbühne

Als Nelly Furtado mit dem Neo-Hippie-Sound von „I’m Like a Bird” ihren ersten Welthit landete und mit dem rhythmischeren, aber nicht weniger eingängigen „Turn Off the Light“ sogleich nachlegte – beide auf ihrem Debüt „Whoa, Nelly!” von 2001 zu finden – hätten ihr wohl die allerwenigsten diese unglaubliche Karriere vorausgesagt, die darauf folgte. Mit einem komplett neuen, von Über-Produzent Timbaland geschneiderten Style dominierte die Portugal-Kanadierin den Sound der Nuller-Jahre: Es gab kein Vorbeikommen an „Promiscuous”, „Maneater”, „Say it Right” oder „All Good Things (Come To An End)” in jener Zeit, Multiplatin, unzählige Awards und Nummer-1-Platzierungen auf der ganzen Welt waren die Folge. Furtado war ein globaler Popstar, wie sie seither noch selten nach oben gespült wurden. Auf das spanischsprachige Werk „Mi Plan” von 2009 folgten zwei weniger bekannte Alben 2012 („The Spirit Indestructible”) und 2017 („The Ride”) – und nun also dieses Comeback: 16 Jahre nach der Veröffentlichung von „Give It To Me“ haben sich Furtado, Timbaland und Justin Timberlake wieder im Studio getroffen, um mit „Keep Going Up“ als Trio endlich nachzulegen. Weitere neue Musik ist für 2024 angekündigt, wir können es kaum erwarten und versprechen: Jeder Refrain sitzt noch genau.