Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualiseren Sie auf Edge, Chrome, Firefox.
Tickets
TicketsTicketsTicketsTicketsTicketsTicketsTicketsTicketsTicketsTickets
Login
LoginLoginLoginLoginLoginLoginLoginLoginLoginLogin
Mary Middlefield

Mary Middlefield

(CH)

Freitag

Waldbühne

Manchmal kann ein Heartbreak der Anfang von etwas richtig Gutem sein. Bei Mary Middlefield zumindest war das so. Seit Kindestagen spielte die Waadtländerin Violine und übte sich in klassischem Gesang, gewann wichtige Preise und stand vor einer grossen Karriere – bis diese erste grosse Beziehung in die Brüche ging und mit ihr das Leben drumherum. Und so hat sich Mary nicht nur von einem Menschen, sondern auch von der klassischen Musik losgelöst und sich dem Pop zugewandt, eine neue Welt für sich entdeckt. Das Gitarrenspiel brachte sie sich während des Lockdowns 2021 selbst bei, mit Songs von Dolly Parton und Taylor Swift, gleichzeitig begann sie selbst Popsongs zu schreiben, wobei Held*innen wie Mitski, Phoebe Bridgers, Sufjan Stevens oder Radiohead als Inspiration dienten. Entstanden ist ihr Debüt „Thank You Alexander” in Lausanne und in London, es sind sehr persönliche Stücke geworden, über Kindheitstraumas und ebendiesen Liebeskummer, manchmal verträumt und manchmal sehr direkt, ein höchstberührender Indie-Folk–Pop. Was es bedeutet, von Konzerten in klassischen Sälen zu Popshows in Clubs und an Festivals zu wechseln, erläutert Mary anhand eines Kleidungsstück, das ihr heute als Bühnenoutfit dient und worin sie auch ihr ganzes Album geschrieben hat: Jogginghosen, womit sie die dunklen Anzüge ausgetauscht hat.